Beilagen

Südtiroler Speckknödel

0 Kommentare

Wer einmal Urlaub in Südtirol gemacht hat, wird diese Knödel lieben! Einfach mit Sauerkraut oder Krautsalat servieren – ein Genuss! Außerdem lassen sie sich prima einfrieren.

Südtiroler Speckknödel

Portionen

14

Knödel
Vorbereitungszeit

2

Stunden 
Kochzeit

15

Minuten

Zutaten

  • 6 Eier (Gr. M)

  • 500ml Milch 1,5%

  • 20g Petersilie (frisch oder TK)

  • 700g Knödelbrot (oder alternativ getrocknetes Weißbrot in Würfel geschnitten)

  • 250g Speckwürfel

  • 160g Zwiebelwürfel (ca. 2 Zwiebeln)

  • 3 Knoblauchzehen

  • 30g Butter

  • 100g Weizenmehl

  • Gewürze
  • Salz

  • Pfeffer

  • Muskatnuss gemahlen

Zubereitung

  • Eier mit der Hälfte der Milch verquirlen
  • Petersilie, Salz und Pfeffer hinzugeben
  • Die Mischung über das Knödelbrot geben und ca. eine Stunde einweichen lassen
  • Zwiebel- und Speckwürfel in einer Pfanne mit Butter andünsten und anschließend dem Knödelbrot hinzugeben
  • Weizenmehl und Milch unterkneten bis ein fester Teig entsteht
  • Aus dem Teig Knödel formen (am besten die Hände mit Mehl bestäuben)
  • Die Knödel in kochendes Salzwasser geben und ca. 15 Minuten garziehen lassen

Nährwertanalyse

Rezept ergibt 14 Portion(en)

Portionsgröße150g


  • Menge pro PortionKalorien332
  • % Tagesbedarf *
  • Fett insgesamt 9.5g 15%
    • Gesättigtes Fett 3.8g 19%
  • Natrium 1.1mg 1%
  • Kohlenhydrate insgesamt 43.2g 15%
    • Ballaststoffe 2.3g 10%
    • Zucker 4g
  • Eiweiß 17.4g 35%

    * Der Tagesbedarf in % gibt an, wie viel ein Nährstoff in einer Lebensmittel-Portion zur täglichen Ernährung beiträgt. 2.000 Kalorien pro Tag werden für die allgemeine Ernährungsberatung verwendet.

    Einen Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.