Saucen

Selbstgemachtes Tzatziki

2 Kommentare

Tzatziki ist für griechisches Essen quasi elementar – und wenn man Knoblauch mag (das ist bei uns definitiv der Fall!) ein Must-have für viele Gerichte der warmen und kalten Küche. Da bietet es sich natürlich an, sein eigenes Tzatziki zuzubereiten. Wir zeigen euch hier unsere Variante.

Für die Zubereitung verwenden wir eine Mischung aus Magerjoghurt und Magerquark. Das gibt dem Tzatziki einen tollen Geschmach und die richtige Konsistenz – denn die geraspelte Gurke enhält natürlich sehr viel zusätzliche Flüssigkeit.

Selbstgemachtes Tzatziki

Portionen

7

Portionen
Vorbereitungszeit

15

Minuten

Zutaten

  • 250g Magerquark

  • 250g Magerjoghurt

  • 200g Gurke (halbe)

  • 20g Knoblauch (4 Zehen)

  • 13g Rapsöl (1 EL)

  • 10ml Kräuteressig (1 EL)

  • Salz

  • Sprudelwasser

Zubereitung

  • Quark und Joghurt mit etwas Sprudelwasser glatt rühren
  • Die Gurke raspeln und den Knoblauch mit einer Presse zerdrücken. Zu dem Quark-Joghurt geben
  • Öl und Essig unterrühren und mit Salz abschmecken
  • Den Tzatziki im Kühlschrank durchziehen lassen

NOTIZEN

    Nährwertanalyse

    Rezept ergibt 7 Portion(en)

    Portionsgröße107g


    • Menge pro PortionKalorien61
    • % Tagesbedarf *
    • Fett insgesamt 1.9g 3%
      • Gesättigtes Fett 0.3g 2%
    • Natrium 263mg 11%
    • Kohlenhydrate insgesamt 4.6g 2%
      • Ballaststoffe 0.3g 2%
      • Zucker 3.8g
    • Eiweiß 6g 12%

      * Der Tagesbedarf in % gibt an, wie viel ein Nährstoff in einer Lebensmittel-Portion zur täglichen Ernährung beiträgt. 2.000 Kalorien pro Tag werden für die allgemeine Ernährungsberatung verwendet.

      2 Kommentare

      1. Pingback: Vegetarisches Tofu-Gyros - Chalapen

      2. Pingback: Vegetarische Cevapcici mit Djuvec Reis - Chalapen

      Einen Kommentar hinterlassen

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      *

      Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.