Auflauf, Hauptgerichte

Sauerkraut-Hack-Auflauf

0 Kommentare

Dieser Auflauf passt perfekt in die Herbst- und Winterzeit: Gesundes Sauerkraut und Kartoffeln werden mit herzhaftem Hackfleisch, Crème fraîche und einer Käsehaube aus geriebenen Emmentaler veredelt. Echt lecker, sehr sättigend und gerade einmal 443kcal pro Portion.

Sauerkraut-Hack-Auflauf

Portionen

6

Portionen
Vorbereitungszeit

30

Minuten
Kochzeit

20

Minuten

Zutaten

  • 770g Sauerkraut (1 Dose)

  • 400g Rind Hackfleisch

  • 340g Kartoffeln (4 mittelgroße)

  • 200g Crème fraîche

  • 160g rote Zwiebel (1 große)

  • 20g Knoblauch (4 Zehen)

  • 170g geriebener Emmentaler

  • 100ml Rotwein trocken

  • 10g Rapsöl (1 EL)

  • Salz und Pfeffer

  • Muskat

  • Kümmel

  • Wacholderbeeren

Zubereitung

  • Die Kartoffeln schälen und in kalten Salzwasser aufsetzen. Ca. 15 Minuten kochen bis sie gar sind
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden
  • Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch darin andünsten. Das Hackfleisch zugeben und krümelig braten. Mit Rotwein ablöschen und kurz weiterköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen
  • Den Sauerkraut mit den Wacholderbeeren in einem Topf kurz erhitzen und 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, die Wacholderbeeren entfernen und das Crème fraîche unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Zur besseren Verdauung kann auch etwas Kümmel hinzugegeben werden
  • Kartoffeln in Scheiben schneiden und abwechselnd mit Hackfleisch und Sauerkraut in einer Auflaufform nebeneinander schichten.
  • Den geriebenen Käse darüber verteilen und im Backofen ca. 20 Minuten überbacken

Nährwerte

Rezept ergibt 6 Portion(en)

Portionsgröße365g


  • pro PortionKalorien (kcal)443
  • % Täglicher Wert *
  • Fett gesamt 29.4g 46%
    • Gesättigte Fettsäuren 16.6g 83%
  • Natrium 1605mg 67%
  • Kohlenhydrate 13.9g 5%
    • Ballaststoffe 1.6g 7%
    • Zucker 3.6g
  • Protein 25g 50%

    * Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400kJ / 2000kcal)

    Einen Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.